Kostenkontrolle
  • de
  • Kostenkontrolle

    Wir bieten Ihnen eine Vielfalt an Beschaffungslösungen

    Ihr weltweites Einkaufsvolumen sollte es Ihrem Unternehmen ermöglichen, günstige Einkaufspreise für Werbeartikel zu erzielen. Allerdings sind manche lokale Einkaufsvolumina häufig für eine solche Preisstrategie zu niedrig. Und eine Bündelung Ihrer Einkäufe ist schwierig, wenn Sie in jedem Land mit einem anderen Lieferanten zu tun haben, und wenn Ihre Niederlassungen vor Ort gegenseitig nicht über ihre Bestellungen Bescheid wissen. 

    Wir können Ihnen eine Reihe von Beschaffungslösungen bieten, denn eine Einheitslösung passt nun einmal nicht allen. Im Lauf der Jahre haben wir den Bedarf zahlreicher international operierender Unternehmen ermittelt und festgestellt, dass viele auf die Gesamtbetriebskosten achten, wenn es um den Einkauf von Werbeartikeln geht. Wenn Sie sich für eine globale Einkaufsstrategie entscheiden, können Sie Ihre Einkaufsleistung erhöhen. Aber wie kann eine Kooperation mit IGC Ihre Kosten senken?

    Niedrigere Abwicklungskosten:

    Ihre lokalen Niederlassungen können die Produkte zu festen Preisen bestellen und Rechnungen in der lokalen Währung bezahlen

    Niedrigere Lageradministration:

    Das IT-System der IGC kann Ihre Bestände automatisch überwachen

    Keine Verluste durch Ladenhüter:

    Ihre lokalen Niederlassungen können die Produkte dann bestellen, wenn sie sie brauchen. Lokale Läger werden auf ein Minimum reduziert, Ladenhüter somit zum Großteil vermieden.

    Niedrigere Globale Frachtkosten, denn die regionalen Bestellungen werden gebündelt

    Höheres Einkaufsvolumen / Bundling:

    Die Bestellungen Ihrer regionalen Niederlassungen werden von der IGC-Online-Bestellplattform weltweit gebündelt, sodass sich das Einkaufsvolumen erhöht und der Stückpreis sinkt (jede Geschäftsstelle kann in Echtzeit sehen, was die anderen Geschäftsstellen bestellen und sich daran beteiligen).

    Andere kostensenkende Möglichkeiten:

    Vorbestellung:

    Unsere Hauptlieferanten erlauben möglicherweise Bestellungen bis zu einem Jahr im Voraus – mit einem garantierten Abnahmevolumen im Tausch gegen Preisvergünstigungen.

    Angebotsanforderung:

    Zusammenfassen von Aufträgen über interne Bedarfsabfragen für ähnliche geartete Produkte. Kleinere Bedarfe profitieren von den günstigen Preisen der größeren Bedarfe.

    Direktimport:

    Abhängig vom Auftragsumfang und von der Lieferfrist können mit Direktimporten beträchtliche Einsparungen erzielt werden. Optimale Nutzung globaler Quellen.

    Projektplanung:

    Planung und Beratung – frühzeitige Erkennung zukünftiger Bedarfe gepaart mit ständiger Weiterentwicklung von Konzepten und Ideen.

    Konsolidierung:

    Zusammenführung von Aufträgen in Bezug auf Einkaufspreis, gemeinsame Produktion und Transportkonsolidierung über mehrere Länder hinweg.